Gemeinsam helfen

Sie haben die Wahl

Spende deine Zeitung: Leser stimmen über den nächsten Empfänger der Boyens-Medien-Spendenaktion ab

Gemeinsam unterstützen Leser und Boyens Medien einen guten Zweck - das ist die Idee der Aktion Spende deine Zeitung. Leser spenden ihre Zeitung für den Zeitraum ihrer Ortsabwesenheit an eine wohltätige Einrichtung, während Boyens Medien für jede gespendete Zeitung 50 Cent ins Sparschwein steckt. Nach Ablauf eines Jahres kommt die Summe einem karitativen Zweck zugute. Welcher das sein wird, das haben unsere Leser in der Hand.

Unserem Aufruf, sich für den nächsten Aktionszeitraum als Empfänger zu bewerben, sind viele Vereine und Verbände gefolgt. Eine Jury in unserem Medienhaus hat eine Vorauswahl getroffen. Jetzt sind Sie, liebe Leser, am Zug. Stimmen Sie bis zum 25. April 2018 ab, welche Organisation ab Mai von der Aktion Spende deine Zeitung profitieren soll.

Diese Projekte können Sie mit Ihrer Stimme unterstützen

Nachsorge für schwerkranke Kinder

Der Bunte Kreis Nord hilft Familien, in denen Kinder schwer erkrankt sind, nach Operation und Reha-Phase dabei, dass das Leben zuhause gelingt. Selbst nach langen Klinikaufenthalten sind die betroffenen Kinder noch nicht gesund, sondern benötigen intensive pflegerische und ambulante ärztliche Versorgung zu Hause durch ihre Eltern. Dies zu organisieren, überfordert anfangs viele Eltern. Der Bunte Kreis Nord unterstützt ehrenamtlich in dieser Situation Familien. Beispielsweise beraten speziell ausgebildete Krankenschwestern die Eltern und helfen bei der Beantragung von finanziellen oder strukturellen Hilfen. Sie weisen ein in pflegerische Maßnahmen, organisieren Untersuchungen bei spezialisierten Ärzten und Therapeuten.

Hospizarbeit in Dithmarschen

Seit Mai 1992 hilft der Freundeskreis Hospiz Dithmarschen dabei, dass Sterbenskranke ihre letzte Lebenszeit möglichst in vertrauter Umgebung, schmerzfrei und von Angehörigen begleitet verbringen können. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter, ohne die das Hospizangebot nicht möglich wäre, helfen Erwachsenen wie Kindern und Jugendlichen durch Phasen der Trauer. Dabei legt der Verein Wert darauf, unabhängig von Alter, Familienstand, Geschlecht, Konfession oder Wohnort zu arbeiten. Außer in der direkten Trauerarbeit setzt sich der Verein beim Auf- und Ausbau des Palliativnetzes Dithmarschen ein. Die Palliativbetreuung dient der Verbesserung von Lebensqualität am Lebensende.

Reittherapie für Multiple Sklerose Betroffene

Schon seit mehr als 40 Jahren kümmert sich die Zweigstelle Dithmarschen der MS-Gesellschaft um die Belange der an Multipler Sklerose erkrankter Menschen. Die 15 Ehrenamtler besuchen Betroffene und geben Hilfestellungen bei persönlichen Problemen. Außerdem bieten sie regelmäßig Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch. Ein Leuchtturmprojekt der Arbeit der DMSG-Dithmarschen ist die Reitgruppe. Sie bietet MS-Betroffenen, aber ebenso Rollstuhlfahrern die Chance, unter Anleitung eines ausgebildeten Übungsleiters an einer Hippotherapie teilzunehmen. Sie linderte schon in vielen Fällen Beschwerden, löste Spastiken und trainiert die Muskeln. Die Hippogruppe ist kostenmäßig eine Herausforderung und auf Spenden angewiesen.

Alzheimer Gesellschaft Dithmarschen e.V.

Ausflug auf den Bauernhof für Demenzkranke

Die Alzheimer-Gesellschaft begleitet und unterstützt Demenzkranke. Mit dem Projekt "Ausflug auf den Bauernhof" wird beabsichtigt, für Demenzkranke sowohl in häuslicher Pflege als auch in Pflegeeinrichtungen Ausflüge anzubieten, um alte Erinnerungen zu wecken und die Sinne anzuregen, indem auf einem Bauernhof die Nähe zu Tieren und zur Natur hergestellt wird. Je nach Hof ist es möglich, Tiere zu beobachten, zu streicheln oder zu füttern, bei der Ernte von Obst und Gemüse zu helfen, Kaffee zu trinken oder gemeinsam zu singen und zu basteln. Vor Ort kümmern sich ehrenamtliche Betreuer und Begleiter um die Demenzkranken, währen deren Angehörige sich für die Zeit des Ausflugs eine Auszeit nehmen.

Ausbildungsbrücke Dithmarschen

Die Idee der Ausbildungsbrücke Dithmarschen ist, Schülern von Gemeinschaftsschulen, die Probleme im Schulalltag haben oder bei denen die Gefahr besteht, dass sie den Schulabschluss verpassen, Hilfe durch ehrenamtliche Paten anzubieten. Diese helfen bei den Hausaufgaben oder stehen bei der beruflichen Orientierung zur Seite. Die Paten werden aufgrund ihrer Lebens- und Berufserfahrung neben den Eltern zu zusätzlichen Ratgebern. So es gewünscht ist, erstreckt sich die Begleitung auch über die Ausbildungszeit hinweg. Die Ausbildungsbrücke besteht seit bald sieben Jahren und ist in Schulen in Heide und Meldorf aktiv. Sie hat keinen Erziehungsauftrag, und übernimmt weder Sucht, Rechts- noch Schuldnerberatung.

Jetzt für Ihren Favoriten abstimmen

Wir möchten die Abstimmung fair gestalten. Aus diesem Grund ist ein Benutzerkonto auf dieser Seite zwingend erforderlich. Die Abstimmung ist absolut anonym. Es wird lediglich Ihre Teilnahme gespeichert.

Bitte melden Sie sich an der Webseite mit Ihren Zugriffsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich auf der Anmeldeseite problemlos registrieren.

WICHTIG! Bitte beachten Sie, dass Sie Ihr Benutzerkonto bei einer Neu-Registrierung zuerst über den Link in der Registrierungsmail bestätigen müssen. Erst danach wird eine Anmeldung funktionieren.

Zum Login