— Friedrichskoog —

Feuer auf einem Ferienhof

von Beate Meißner Mittwoch, 20. September 2017 16:15 Uhr


Friedrichskoog -

Die Wehren aus Friedrichskoog und Dieksanderkoog sind am frühen Mittwochnachmittag zu einem Einsatz am Altfelder Weg gerufen worden. Ein Zimmer in einem Ferienhof ist völlig ausgebrannt.

Einsatzleiter Frank Paulsen, dem stellvertretenden Wehrführer von Friedrichskoog, ist die Erleichterung anzusehen. „Da haben wir gewaltig Glück gehabt“, sagt er. In einem der Zimmer für Jugendliche sei aus bisher noch ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen, woraufhin mehrere Rauchmelder Alarm schlugen. Der Besitzer, der nicht im Haus wohnt, hat sie gehört und auch den Rauch bemerkt.

„Als wir ankamen, war das Feuer schon so gut wie aus“, sagt Frank Paulsen, „aber als es Sauerstoff bekam, ist es richtig hochgebrannt.“ Die Einsatzkräfte mussten ja verständlicherweise die Zimmertür öffnen. Sie hatten die Flammen relativ schnell unter Kontrolle. Zwei Trupps unter Atemschutz kontrollierten anschließend, ob noch Glutnester vorhanden sind.

Ein Glück ist nicht nur, dass das Feuer gleich gemeldet wurde, sondern auch, dass zum Zeitpunkt des Brandes keine Jugendlichen im Haus, sondern alle unterwegs waren. Verletzt wurde also niemand. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. 





Weitere Artikel

Leserkommentare