— Brunsbüttel —

Unfall in der Schleuse

von Hengameh Habib Donnerstag, 7. Dezember 2017 13:24 Uhr


Brunsbüttel -

In den vergangenen Tagen häufen sich Schiffsunfälle in den Schleusen. Nach Angaben der Polizei ist am Mittwochabend ein Motorschiff mit dem Mauerwerk einer Schleuse kollidiert. Um 18.40 Uhr lief das Containerschiff Jork Ruler in die neue Südschleuse ein, um an der Mittelmauer festzumachen. „Beim Aufstoppen klappte das Heck nach Steuerbord ab, starke westliche Winde erhöhten den Effekt“, sagt Polizeisprecherin Merle Neufeld. Jork Ruler erwischte dabei mit dem Schanzkleid im Bugbereich die Mittelmauer und mit dem Steuerbordheck die gegenüberliegende Seitenmauer der Schleuse. Am Schiff und am Schleusenbauwerk entstanden leichte Schäden, verletzt wurde niemand. Schadstoffe traten nicht aus, zu einem Wassereinbruch ist es nicht gekommen. Die Berufsgenossenschaft für Transport und Verkehrswirtschaft erhielt von dem Sachverhalt Kenntnis, ordnete jedoch keine weiteren Maßnahmen an.





Weitere Artikel

Leserkommentare

Traugott Früchtenicht: Wann endlich verfügen die Verantwortlichen des WSA einen Schlepperzwang beim Einlaufen in die Schleusen so wie es im Panamakanal gang und gäbe ist?

07.12.2017 13:51 Uhr