— Hamburg —

Hamburg-Marathon für Mockenhaupt zweite EM-Quali-Option

von DPA · 13. September 2017 · 16:11 Uhr

Hamburg (dpa/lno) - Sabrina Mockenhaupt hält sich einen Start bei der 33. Auflage des Marathons in Hamburg am 29. April 2018 offen. «Ich will versuchen, im Januar oder Februar die Norm für die Europameisterschaft in Berlin zu erfüllen. Klappt das nicht, werde ich es in Hamburg versuchen», sagte die 45-fache deutsche Meisterin von der LT Haspa Marathon Hamburg am Mittwoch in der Hansestadt.

Insgesamt sieht der DLV für die Titelkämpfe in der deutschen Hauptstadt sechs Startplätze (Teamwertung) bei den Frauen vor. Dennoch werde es schwer werden, da die nationale Konkurrenz sehr stark sei, räumte Mockenhaupt ein. «Ich denke, dass ich unter 2:30 Stunden laufen muss.» Ihre Bestzeit liegt bei 2:26:21.

Sollte Mockenhaupt die Norm bereits sicher haben, will sie in Hamburg alternativ im neu angebotenen Halbmarathon im Rahmen der Veranstaltung antreten. «Ich habe mich lange dagegen gesträubt, aber wir haben uns bei anderen Läufen umgeschaut», sagte Renndirektor Frank Thaleiser, der im Marathon offenbar kaum noch Wachstumschancen sieht: «Die Zahlen sind in Deutschland seit Jahren konstant.» Für den Halbmarathon stehen 3333 Plätze zur Verfügung. Der Start erfolgt um 8.30 Uhr, der Marathon beginnt um 9.30 Uhr. Mit Marathon, Marathon-Staffel, dem Halbmarathon und dem Zehntel könnte das Event auf 35 000 Teilnehmer anwachsen.

#BTW2017

Weitere Artikel

Leserkommentare