— Hamburg —

Produzentenpreis für NDR-Film «Meine fremde Freundin»

von DPA Freitag, 13. Oktober 2017 15:55 Uhr


Hamburg (dpa/lno) - Für das NDR-Drama «Meine fremde Freundin» haben Hubertus Meyer-Burckhardt und Christoph Bicker den Hamburger Produzentenpreis für Deutsche Fernsehproduktionen erhalten. Die mit 25 000 Euro dotierte Auszeichnung wurde am Freitag beim Filmfest Hamburg verliehen. Fernseh-Premiere hat «Meine fremde Freundin» am Mittwoch (8. November, 20.15 Uhr) im Ersten als Auftakt des Themenabends «Sexuelle Nötigung, Lügen und Vorurteile».

«In dem Film erkennt die Jury an, dass Produzent und Regie sich für ein sensibles Thema entschieden haben. Dank der überzeugenden Buch- und Regiearbeit gelingt ein glaubhaftes, in sich geschlossenes Drama», hieß es. Der Hamburger Produzentenpreis wird seit 2014 zu gleichen Teilen von der Behörde für Kultur und Medien und der Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten gestiftet.

Den mit 25 000 Euro dotierten Hamburger Produzentenpreis «Europäische Kino-Koproduktion» gewann die deutsche Co-Produzentin Eva Blondiau für «Arrhythmia». «Der Film des russischen Regisseurs Boris Chlebnikow erzählt uns mit großer Menschlichkeit die Geschichte eines jungen russischen Paares, das unter extremen beruflichen und gesellschaftlichen Bedingungen lebt und um seine Würde und Liebe kämpft.»





Weitere Artikel

Leserkommentare