- Nachbarn -

Baumfreunde der Wurzelzwerge

von Petra Feil · 28. März 2017 · 13:35 Uhr

St. Michaelisdonn (rd) 21 Brutstätten fanden im Bereich des Waldkindergartens Christianslust einen Platz und warten darauf, dass Vögel einziehen. Kindergartenleiterin Gudrun Stötzer gewann für die Aktion Jochen Mohr aus Eddelak.

Über den Brunsbütteler Hegering 14 wurden die Nistkästen angeschafft. „Mit meiner Ehefrau habe ich die Nistkästen zusammengebaut“, informierte Jochen Mohr. Seine Tochter Lina besucht den Waldkindergarten, gehört zu den Wurzelzwergen. Jeder Wurzelzwerg übernahm im Bereich der Hütte des Waldkindergartens einen Baum als Pate. Der sogenannte Baumfreund ist mit einem Namensschild versehen. Daher war es naheliegend, die Nistkästen an dem jeweiligen Baumfreund der Mädchen und Jungen zu platzieren. „Die Kinder sind mit ihren Bäumen sehr verwachsen. Sie streicheln sie und verweilen dort gelegentlich“, sagt Gudrun Stötzer. 

Jochen Mohr erklärte den Kindern, dass die Nistkästen nach Südosten ausgerichtet werden müssen, um von den Vögeln angenommen zu werden. Da die Waldkinder die Brutkästen angemalt hatten, mussten sie mit Schutzlack versiegelt werden. „Das könnte zur Folge haben, dass sie im ersten Jahr nicht so gut angenommen werden. Sie müssen erst verwittern“, erklärte Mohr. Tochter Lina hatte einen Tiger auf den Nistkasten gemalt, ihre Freundin Martha einen Vogel. So wurde jeder Nistkasten ein Unikat. 

„Das haben die Kinder einfach gut gemacht“, lobte Gudrun Stötzer ihre Gruppe. Jörg Path, der die Aufsicht im Forst Christianslust hat, versicherte der Kindergartenleiterin, dass die Baumfreunde der Kinder noch eine Weile stehen bleiben.

Weitere Artikel

Leserkommentare