— Panorama—

Trotz Nebelschwaden lockt am Wochenende der Goldene Oktober

von DPA Freitag, 13. Oktober 2017 15:50 Uhr


Offenbach (dpa) - Nun kommt er doch, der Goldene Oktober: Allerdings muss sich die Sonne zunächst ihren Weg durch Nebelschwaden bahnen - und die können nach DWD-Angaben am Bodensee und in manchen süddeutschen Flussniederungen auch tagsüber noch lange anhalten.

Auch der Norden ist nicht begünstigt, so die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Nordöstlich der Linie Hamburg-Berlin setzt sich die Sonne nicht durch, hieß es. Erst am Sonntag sind auch in Norddeutschland einige Sonnenstunden möglich.

Mit Temperaturen zwischen 17 und 22 Grad wird ein für die Jahreszeit ungewöhnlich hohes Temperaturniveau erreicht. Das ist nicht nur Hoch «Tanja» zu verdanken, sondern auch dem Hurrikan «Ophelia». Denn während «Ophelia» ab Montagabend in Irland für einen schweren Sturm sorgen könnte, wird an der Ostseite des Ex-Hurrikans subtropische Warmluft über West- und Mitteleuropa transportiert.

Dadurch stabilisiert sich das kräftige Hoch - und in vielen Teilen Deutschlands können sich die Menschen über den Goldenen Oktober freuen. Mit bis zu 25 Grad am Nordrand der Mittelgebirge kommt am Montag stellenweise sogar noch einmal ein Gefühl von Sommer auf.

Lesen Sie mehr zu: Wetter Deutschland





Weitere Artikel

Leserkommentare