- Schleswig-Holstein -

Feuer in Lübecker Flüchtlingsunterkunft

von DPA · 17. Februar 2017 · 17:38 Uhr

Lübeck (dpa/lno) - In einer Notunterkunft für Asylsuchende in Lübeck hat am Freitag eine Matratze gebrannt. Das aus zunächst ungeklärter Ursache entfachte Feuer konnte schnell gelöscht werden, wie die Feuerwehr mitteilte. Verletzt wurde niemand. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 90 Einsatzkräften angerückt. Für die in Sicherheit gebrachten Bewohner stand ein Bus bereit. Da sich in der Halle viel Rauch gesammelt hatte, war zunächst offen, ob die Asylsuchenden weiterhin dort untergebracht werden können.

Weitere Artikel

Leserkommentare