— Flintbek —

Hauptjagdsaison: Schleswig-Holsteins Jäger schießen wieder

von DPA Donnerstag, 7. Dezember 2017 06:12 Uhr


Flintbek (dpa/lno) - Die Jäger in Schleswig-Holstein schießen wieder. In der Hauptjagdsaison von Oktober bis Ende Januar erlegen sie einen Großteil der Hirsche, Rehe und Wildschweine, wie Marcus Börner vom Landesjagdverband (LJV) sagte. «Damit sollen Schäden in Wald und Feld reduziert werden.» Hintergrund ist, dass sich Hirsche, Rehe und Wildschweine ohne natürliche Feinde in unserer Kulturlandschaft stark vermehren. Ohne Jagd würden hohe Schäden in Land- und Forstwirtschaft entstehen, sagte Börner. In der vergangenen Jagdsaison starben 1140 Rothirsche, knapp 11 000 Damhirsche, mehr als 50 000 Rehe und mehr als 15 600 Wildschweine. Darin enthalten sind auch die Zahlen der Wildunfällen und Totfunde.

Lesen Sie mehr zu: Tiere Schleswig-Holstein





Weitere Artikel

Leserkommentare