— Kiel —

Holstein Kiel mit Regisseur Drexler nach Heidenheim

von DPA Freitag, 13. Oktober 2017 15:34 Uhr


Kiel (dpa/lno) - Holstein Kiel kann die nächste Auswärtsaufgabe am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) beim 1. FC Heidenheim mit Regisseur Dominick Drexler angehen. Der 27 Jahre alte Mittelfeldspieler hat seinen grippalen Infekt, der ihn in dieser der Woche zu einer Pause zwang, auskuriert und trainiert wieder mit der Mannschaft. «Nach der letzten Länderspielpause haben wir nicht unser stärkstes Spiel gemacht, der Anspruch muss sein, besser aufzutreten», forderte Holstein-Trainer Markus Anfang am Freitag von seinen Akteuren.

Der 2:1-Sieg im Test gegen den Drittligisten Werder Bremen II hat ihn bestärkt, viele Alternativen zu haben. «Spieler, die sonst eher in der zweiten Reihe sind, haben gezeigt: Die Qualitätsdichte in unserem Kader ist sehr hoch», sagte der 43-Jährige. «Wir können immer auf drei, vier Positionen variieren, weil wir keine klassischen Stammspieler haben.» Gegen Werder hatte der vom Bundesligisten FSV Mainz 05 ausgeliehene Angreifer Aaron Seydel, der sonst keine erste Wahl ist, beide Treffer erzielt.

Trotz der zuletzt sechs Siege aus sieben Ligapartien warnt Kiels Coach davor, den auf Relegationsrang 16 stehenden Gegner zu unterschätzen: «Heidenheim ist schwer zu verteidigen.» Die «Störche» haben in dieser Saison auswärts zwar bereits dreimal gewonnen, die beiden bisherigen Gastspiele bei den Heidenheimern in der 3. Liga gingen allerdings verloren.





Weitere Artikel

Leserkommentare