— Schleswig —

Sanierung des Schleswiger Domes hat begonnen

von DPA Dienstag, 14. November 2017 13:57 Uhr


Schleswig (dpa/lno) - Startschuss für die gut 17 Millionen Euro teure Sanierung des Schleswiger Doms: Er freue sich, dass die Instandsetzungsarbeiten jetzt begonnen haben, sagte Bischof Gothart Magaard am Dienstag in Schleswig. Schwerpunkt der Arbeiten ist die Sanierung der Westfassade und des Kirchturms, um künftig das Eindringen von Feuchtigkeit in den Innenraum zu verhindern. Derzeit sei das bis zu zwei Meter dicke Mauerwerk an der Wetterseite teilweise nicht nur feucht sondern bis zum Sättigungsgrad nass.

Mit der Sanierung des Mauerwerks sollen nicht nur die Gebäude selbst, sondern auch die wertvollen Kunstschätze, darunter der große Brüggemannaltar, im Inneren der Kirche geschützt werden. In die Gesamtsanierung mit einbezogen werden Restaurierungsarbeiten im Inneren des Doms, sowie auch im Bereich der Fürstengruft. Der Bund übernimmt die Hälfte der Kosten von insgesamt 17,3 Millionen Euro. Die Hauptarbeiten werden 2019 und 2020 stattfinden.





Weitere Artikel

Leserkommentare