— Brunsbüttel —

Vor 40 Jahre startete der «Pannen-Meiler» Brunsbüttel

von DPA · 2. Februar 2017 · 09:19 Uhr

Brunsbüttel (dpa/lno) - Das inzwischen stillgelegte Kernkraftwerk Brunsbüttel (Kreis Dithmarschen) hat vor 40 Jahren - am 9. Februar 1977 - den kommerziellen Betrieb aufgenommen. Der Meiler galt als besonders störanfällig. Nach 30 Jahren wurde das Kernkraftwerk 2007 runtergefahren. Bis dahin produzierte es nach Angaben der Betreiber mehr als 118 Millionen Megawattstunden Strom. Das reicht, um rund 30 Millionen Vier-Personen-Haushalte ein Jahr lang zu versorgen. Derzeit bereiten die Betreiber den Abriss vor. Der vollständige Rückbau dürfte 10 bis 15 Jahre dauern. Dafür haben die Betreiber 1,7 Milliarden Euro zurückgestellt.

Weitere Artikel

Leserkommentare