Digital Abo

Mittelalterliches Riga

Lettlands Hauptstadt und deren traumhafte Umgebung.

RIGA – DIE PERLE DES BALTIKUMS.

Die Hauptstadt Lettlands und alte Hansestadt Riga ist ein sehr lohnendes Ziel für eine Kurzreise. Sie ist berühmt für ihre wunderschönen Jugendstilbauten, ihre großzügige Anlage sowie für die gut erhaltene Innenstadt. Die Architektur von Riga ist sehr abwechslungsreich. Die 800 Jahre alten gotischen Kirchen, die von den Gründern der Stadt erbaut wurden, die mittelalterlichen Bauwerke in der Altstadt, das exquisite Erbe des Jugendstils und der Holzbauten machen Riga zu einer echten Architekturperle. Ein Spaziergang durch Riga ist ein hinreißendes Erlebnis für jeden Gast der Stadt. Im Mittelalter war Riga eine mächtige Hafenstadt, die Größte Stadt des Schwedischen Imperiums im 17. Jahrhundert, die führende Hafenstadt des Russischen Imperiums im 18. und 19.Jahrhundert, sowie das Handelszentrum der ganzen Region. Dieser Status wurde durch die Mitgliedschaft Rigas in der mittelalterlichen Hanse gestärkt. An die Zeit der Hanse erinnern die Große und die Kleine Gilde, sowie das wiedererbaute Schwarzhäupterhaus – die Orte für die Handwerkergemeinschaften in der blühenden Stadt. 1997 wurde das historische Zentrum Riga als «Meisterwerk des menschlichen Schaffens» zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt.

Auf dieser Reise werden Sie die Stadt kennen lernen, den Gauja Nationalpark mit beeindruckender Pflanzen- und Tierwelt besuchen und hier auch von der stattlichen Gutmannshöhle aufgenommen.  Ein Ausflug in die lettische Region Samgallen mit dem Barockschloss Rundale, dem Versailles des Baltikums, rundet das Programm wunderbar ab.

 

REISEPROGRAMM

1. TAG ٠ ANREISE NACH RIGA

Sie fliegen von Hamburg nach Riga. Anschließend fahren Sie zu Ihrem 4-Sterne «Wellton Riga Hotel & SPA».

2. TAG ٠ STADTBESICHTIGUNG RIGA

Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine Stadtführung. Die lettische Hauptstadt mit ihren vielen Gesichtern ist die größte Stadt des Baltikums und wird oft als «Perle des Baltikums» bezeichnet. Sie befindet sich im mittleren Teil des Landes, am südlichen Ufer der Rigaer Bucht, an der Mündung der Daugava, des größten lettischen Flusses. Mit rund 700.000 Einwohnern ist Riga politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum des Landes. Europas Jugendstil-Metropole erwartet Sie mit vielzähligen Sehenswürdigkeiten: In der historischen Altstadt Vecriga sehen Sie unter anderem das berühmte Schwarzhäupterhaus, den Pulverturm, das Schwedentor, den Dom, mittelalterliche Kaufmannshäuser entlang verwinkelter Gassen und natürlich das Rigaer Schloss, welches heute Regierungssitz ist. Fassaden ganzer Straßenzüge sind mit steinernen Girlanden, Löwenköpfen, Blumenkränzen und Jungfrauen verziert. Mächtige Backsteinkirchen, prunkvolle Patrizierhäuser, Kontore und Speicher zeugen vom einstigen Reichtum der alten Hansestadt. Zudem kann in den berühmten Markthallen Rigas das geschäftige Treiben beobachtet werden. In der Neustadt warten die reich verzierten Jugendstilfassaden, das Nationaltheater und das Kunstmuseum auf Ihren Besuch. Mit ihrem unverwechselbaren Charme zieht die Stadt etliche Besucher in ihren Bann. Das historische Zentrum Rigas wurde 1997 zur Liste des UNESCO-Weltkulturerbes hinzugefügt. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Den Tag lassen Sie beim Abendessen im Restaurant «Salve» ausklingen.

3. TAG ٠ AUSFLUG ZUM GAUJA NATIONALPARK

Heute unternehmen Sie einen Ausflug in den Gauja Nationalpark. Er ist der älteste und mit etwa 920 km² zugleich größte Nationalpark Lettlands. Der Park wurde bereits im September 1974 gegründet und befindet sich in der Nähe der Städte Sigulda und Cesis. Namensgeber des Parks ist der Fluss Gauja. Laut einer Erhebung der Parkverwaltung gibt es rund 900 Pflanzen- sowie 149 Vogel-, 40 Fisch- und 48 Säugetierarten zu entdecken, die das Gebiet ständig oder als Rastplatz nutzen. Neben Lachsen kann man hier auch Bären beobachten. Da etwa 47 % des Nationalparks mit Wald bedeckt sind, dient der Park dem Landschafts- und Artenschutz im gesamt-europäischen Raum. In Sigulda findet man heute die größte Burgenkonzentration im Nationalpark Gauja – unter anderem die rekonstruierte einstige Burg des Bischofs von Riga in Turaida. Am Rande des Nationalparks unweit der Burg Turaida am Ufer des Flusses befindet sich die Gutmannshöhle. Mit bis zu 85 Meter hohen Felswänden und lichten Wäldern sind der Bereich der Höhle und der der unmittelbar südlich folgenden Victorhöhle von beeindruckender landschaftlicher Schönheit. Die mit einem etwa zehn Meter hohen «Mundloch» im Gelände stets auffällige Höhle ist seit Jahrhunderten Ziel von Besuchern. Sie diente einst als Notquartier und Jagdlager. Inzwischen wird sie als Touristenattraktion im Nationalpark angepriesen. In Cesis befindet sich die einstige Hauptburg des Livländischen Ordens, die im 15. Jahrhundert Sitz des Ordensmeisters war und schon im 17. Jahrhundert zur Ruine wurde. Ihre enormen Ausmaße zeugen von der Bedeutung des Ordens, aber auch davon, dass er mächtige Feinde hatte.

4. TAG ٠ AUSFLUG ZUM SCHLOSS RUNDALE (FAKULTATIV)

Heute unternehmen Sie, wenn Sie möchten, einen Ausflug in die lettische Region Samgallen zum Schloss Rundale. Unweit vom lettischen Bauska entfernt, befindet sich das Barockschloss, welches sich der Herzog von Kurland Mitte des 18. Jahrhunderts als Sommerresidenz erbauen ließ. Seit 1920 befindet sich das Schloss im Staatsbesitz. Das Schloss Rundale gehört zu den bedeutendsten Baudenkmälern des Barocks und des Rokoko in Lettland und wird oft als das Versailles des Baltikums bezeichnet, nach welchem es auch gestaltet worden ist. Auf fast 7000m² beherbergt das Schloss 138 Zimmer und Säle. Seit einer umständlichen Renovierung sind auch der Goldene und der Weiße Saal der Öffentlichkeit zugänglich. Aktuell beherbergt das Schloss eine Forschungsstelle für die ältere Kunstgeschichte Lettlands. Die Ausstellung «Kunstschätze im Schloss Rundale» enthält Exponate der Kunst Europas und des Ostens aus der Zeit von vier Jahrhunderten. Möbel, Silber, Porzellan, Gemälde und weitere Hinterlassenschaften der kurländischen Herzöge (Preis inklusive Eintritt: 50,- €). Genießen Sie das Abendessen im Restaurant «Melnie Muki» in Riga.

5. TAG ٠ RÜCKREIS NACH HAMBURG

Mit vielen neuen Eindrücken treten Sie heute die Heimreise an. Je nach Abflugzeit werden Sie zum Flughafen gebracht und fliegen zurück nach Hamburg.

 

Ihr Hotel: Wellton Riga Hotel & SPA**** in Riga

Das moderne 4-Sterne-Superior-Hotel ist im Herzen der Altstadt gelegen. Im Restaurant «Tapas Tapas» wird lettische und europäische Küche serviert. WLAN nutzen Sie in allen Bereichen des Hotels kostenfrei. Die modern, klassisch und zeitgemäß, in hellen Farben gestalteten Zimmer sind nach internationalen Standards ausgestattet. Sie verfügen über einen TV, Bügeleisen/-brett sowie Kaffee- und Teezubehör. Im Bad befindet sich ein Föhn.

Stand: September 2019; Mindestteilnehmerzahl. 20 Personen

Reisenummer: 5929

Unverbindliche Anfrage

Reisetermine

  • 26.06. bis 30.06.2020
  • 14.08. bis 18.08.2020

Reisedauer: 5 Tage

Preise

  • 1.195,- € p. P. im DZ

Eine eventuelle Citytax/Kurtaxe ist vor Ort zu bezahlen.

ZUSÄTZLICH BUCHBAR

  • Einzelzimmerzuschlag 200,- €
  • Ausflug zum Schloss Rundale, inklusive Eintritt 50,- €

Leistungen

  • Flug von Hamburg nach Riga und zurück
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen
  • 4 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im 4-Sterne «Wellton Riga Hotel & SPA» in Riga (Landeskategorie)
  • Abendessen im Restaurant «Salve» (am 2. Tag)
  • Abendessen im Restaurant «Melnie Muki» (am 4. Tag)
  • Stadtbesichtigung Riga, inklusive Eintritt
  • Ausflug zum Gauja-Nationalpark, inklusive Eintritt
  • Qualifizierte, deutschsprechende Reiseleitung
  • Ausführliche Reiseunterlagen

Ansprechpartner

Julia Lansink
Telefon: (0481) 6886 430
Telefax: (0481) 6886 90430

Reiseveranstalter

Geschenkgutschein