Digital Abo

Ostern in der Barockstadt Dresden - Eigene Anreise!

Residenzschloss, Frauenkirche & Alte Meister

Seit dem 19. Jahrhundert trägt Dresden den klangvollen Bei- namen „Elbflorenz“. Schließlich ist die sächsische Landeshauptstadt ein Synonym für imposante Prachtbauten und Schlösser aus der Barockzeit. Besuchen Sie Dresden über die Osterfeier-tage und erleben Sie die kulturellen Highlights der Region. Die Gemäldegalerie Alte Meister im Zwinger präsentiert nach siebenjähriger Umbauzeit endlich die komplette Sammlung im Semperbau am Zwinger und die Festung Dresden, das älteste Bauwerk der Elbestadt, wurde gerade ebenfalls für Besucher eröffnet. Dazu erwartet Sie die Johannes-Passion in der Frauenkirche.

REISEPROGRAMM

1. TAG · KARFREITAG, 02.04.2021 - ANREISE, STADTRUNDGANG & FRAUENKIRCHE

Nach Ihrer individuellen Anreise beziehen Sie ab 15.00 Uhr Ihre eleganten Zimmer im Hotel Hyperion am Schloss. Genießen Sie den Nachmittag und starten Sie einen ersten Rundgang durch die Innenstadt. Um 20.00 Uhr erleben Sie in der benachbarten Frauenkirche die Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach. Eigentlich hatte er versprochen, die Gottesdienste an der Thomaskirche in Leipzig nicht mehr mit seinen Werken zu „stören“, aber daran hielt er sich mal wieder nicht. Zweieinhalb Stunden lang durften die Messebesucher miterleben, mit welcher Ausdrucksstärke und Stringenz Bach die Geschichte des qualvollen Todes Christi und aller weiteren beteiligten Figuren – Judas, Petrus und Pilatus – musikalisch erzählte. Der Klassiker wird Ihnen präsentiert vom Kammerchor und dem Ensemble der Frauenkirche unter der Leitung von Matthias Grünert.

2. TAG · SONNABEND, 03.04.2021 - STADTRUNDGANG & SOPHIENKELLER

Um 10.00 Uhr werden Sie am Hotel abgeholt und begeben sich auf einen 2-stündigen Spaziergang durch das historische Dresden - entlang aller wichtigen Sehenswürdigkeiten der barocken Innenstadt. Natürlich hat Ihre Gästeführerin auch viele Anekdoten über die Dresdner und die Geschichte von Elbflorenz im Gepäck. Der Nachmittag steht für eigene Erkundungen zur Verfügung. Vielleicht machen Sie eine Schifffahrt auf der Elbe, nutzen den Tag für einen ausgiebigen Einkaufsbummel oder genießen die Annehmlichkeiten Ihres Hotels. Um 19.00 Uhr werden Sie im Sophienkeller unter dem Taschenbergpalais zum Abendessen erwartet. Hier speisen Sie wie einst am Hofe August des Starken. Lassen Sie sich in die glanzvolle Zeit des Barock entführen und entdecken Sie vielerlei Unterhaltsames im historischen Gewölbe.

3. TAG · SONNTAG, 04.04.2021 - RESIDENZSCHLOSS, ALTE MEISTER & PULVERTURM

Sie werden um 09.30 Uhr im Hotel abgeholt und besuchen gemeinsam das Residenzschloss. Es zählt zu den prächtigsten und bedeutendsten Schloss-Bauten der Renaissance in Deutschland. Denn seit 1485 war Dresden ständige Residenz sächsischer Fürsten, Kurfürsten und Könige. Sie besichtigen die Räumlichkeiten des Grünen Gewölbes. Bereits 1724 waren die Räume des Grünen Gewölbes für ein exklusives Publikum öffentlich zugänglich - schon damals nur in kleinen Gruppen und, so der Wunsch des Königs, "mit sauberer Kleidung". Es ist die Schatzkammer August des Starken, die bewusst auf museale Beschriftungen verzichtet und den Ort dadurch umso authentischer erfahrbar werden lässt. Auf über 200 Quadratmetern erstreckt sich dann der Pretiosensaal, in dem neben den vergoldeten Gefäßen aus Edelsteinen und kostbare Naturalien wie Straußeneiern und Bergkristallen die Porträts der Kurfürsten von Sachsen hängen, die diese Schätze einst erwarben. Zudem besuchen Sie die königlichen Paraderäume August des Starken, die erst im letzten Jahr wieder zu-gänglich gemacht wurden. Damit erlebte der 1986 begonnene Wiederaufbau des Dresdner Residenzschlosses seine Krönung. Die repräsentative Raumfolge im Westflügel – vom Kurfürst König persönlich als zeremonielles Herzstück seiner Residenz konzipiert – führt Sie während des Schlossrundgangs zum Höhepunkt fürstlicher Prachtentfaltung. In der Rüstkammer erwartet Sie zum Abschluss die vermutlich weltweit größte Sammlung von Handwerks- und Gartengeräten der Renaissance. Lassen Sie sich von vermeintlichen Alltagsgegenstände und der sinnlichen Pracht der europäischen Mode der Renaissance und des Frühbarocks überraschen. Nach einer individuellen Pause zum Mittages-sen treffen Sie sich um 14.00 Uhr wieder und besuchen die Gemäldegalerie Alte Meister. Rund um Raffaels Sixtinische Madonna, einem der populärsten Kunstwerke der Welt, erwartet die Besucherinnen und Besucher ein einzigartiger Rundgang durch die europäische Kunstgeschichte, die sich in kaum einem anderen deutschen Museum so eindrucksvoll und vollständig anhand unbestrittener Schlüsselwerke der jeweiligen Epochen nachvoll-ziehen lässt, wie in Dresden. Diese Besonderheit verdankt die Galerie der zielgerichteten Sammeltätigkeit der sächsischen Kurfürsten, deren beeindruckende Wirkung auch der im 18. Jahrhundert veranlassten einheitlichen Rahmung der Gemälde zu ver-danken ist. Zusammen ergibt dies einen überaus prachtvollen Eindruck, der seinesgleichen auf der Welt sucht. Neben der be-hutsamen, aber entschlossenen Modernisierung des Gebäudes wurden in Hinblick auf die Wiedereröffnung zudem über 20 Meisterwerke sorgfältig restauriert, dazu kommen zahlreiche Rahmenaufarbeitungen und -neuanfertigungen. Um 19.00 Uhr werden Sie in einem weiteren Gewölbekeller zum Abendessen erwartet. Im Pulverturm erleben Sie ebenfalls Geschichte zum Anfassen, während Sie kurfürstlichsächsisch tafeln. Mägde und Knechte in historischen Gewändern servieren Ihnen das Essen.

4. TAG · OSTERMONTAG, 05.04.2021 - HEIMREISE

Sie genießen noch einmal das reichhaltige Frühstücksbuffet und können Ihr Zimmer bis 12.00 Uhr nutzen, bevor Sie Ihre individuelle Heimreise antreten. 

 

Unterbringung
Das exklusive Hyperion Hotel Dresden erwartet Sie im Herzen der Dresdner Altstadt in unmittelbarer Nachbarschaft des Schlosses und der Frauenkirche. Hinter der nach historischen Vorbildern gestalteten Fassade verbirgt sich ein modernes Innendesign. Die 235 komfortablen Zimmer verfügen alle über Nespresso-Maschi-nen, Flatscreen-TV mit Sky Sports und kostenfreiem WLAN. Auch edle Gastronomie sowie ein kleiner, aber feiner Spa-Bereich im historischen Steinkeller und ein Fitnesscenter mit neuesten Trainingsgeräten zeichnen das Hotel aus.

Programmänderungen aus witterungsbedingten und organisato-rischen Gründen vorbehalten!

Bildnachwei:© sylvio_dittrich

Reisenummer: 5976

Unverbindliche Anfrage

Reisetermine

  • 02.04.-05.04.2021

Preise

  • 459 € pro Person im DZ

Zusätzlich buchbar:

  • Einzelzimmerzuschlag 20 €

 

Nicht im Reisepreis enthalten:

  • An- und Abreise
  • Beherbergungsteuer der Stadt Dresden
  • Trinkgelder und sonstige persönliche Ausgaben
  • Versicherungen

Leistungen

  • 3 Übernachtungen im Hotel Hyperion Dresden am Schlossmit reichhaltigem Frühstücksbuffet im Zimmer der Komfort Kategorie
  • 1 Flasche Wasser
  • Konzertkarte für die Johannes-Passion in der Frauenkirche, PK1, am Karfreitag, 20.00 Uhr
  • 2-stündiger geführter Stadtspaziergang durch die barocke Innenstadt am Samstag,10.00 Uhr
  • 1x 3-Gang-Menü im Sophienkeller am Samstag, 19.00 Uhr
  • Eintritt und 2-stündige Führung im Residenz-schloss Dresden inklusive Grünem Gewölbe, Rüstkammer und den wiedereröffneten Paraderäumen August des Starken am Ostersonntag, 10.00 Uhr
  • Eintritt und 90-minütigeFührung in der wiedereröffneten Gemäldegalerie Alte Meister am Sonntag, 14.00 Uhr
  • 1x 3-Gang-Oster-Menüim Gewölberestaurant mit Dresdner Trichtertrinken am Ostersonntag, 19.00 Uhr
  • Hochwertiger Reiseführer Dresden
  • Nutzung des Sauna-und Wellnessbereiches

Ansprechpartner

Julia Lansink
Telefon: (0481) 6886 430
Telefax: (0481) 6886 90430

Reiseveranstalter

Geschenkgutschein

Weitere Informationen