— Heide —

AfD Dithmarschen schürt Panik mit Wolfsvideo 

von Tobias Kirchner Freitag, 9. November 2018 14:30 Uhr


Heide -

Seit Tagen geht ein Video im Netz um, das ein Wolfsrudel zeigt. Es sorgt für eine Menge Aufregung und in verschiedenen Gruppen wird über die Herkunft spekuliert. Einige behaupten, es wurde in Dithmarschen aufgezeichnet. Fakt ist: Keiner weiß genau, wo es herkommt. Die AfD Dithmarschen scheint sich daran nicht zu stören und macht Panik. 

Sie teilen auf ihrer Facebook-Seite „AfD Kreis Dithmarschen“ einen Beitrag aus der Gruppe „Meine Stadt Brunsbüttel“. Dort hatte ein Nutzer das Video geteilt. Mit dem Hinweis: Wolfsrudel in Krumstedt/Schafstedt. Die AfD Dithmarschen kommentiert den Beitrag unter anderem mit: „Ja liebe Naturfreunde viel Spaß beim nächsten Waldspaziergang. Nun sind sie halt da...(sic)“. Außerdem schreiben sie: „In dieser Anzahl unterscheiden sie nicht zwischen Schafe und Kindern (sic).“ 

Ein Beleg dafür, dass das Video in Dithmarschen aufgezeichnet wurde und überhaupt echt ist, gibt es allerdings nicht. So ging das Video, auf das sich die Dithmarscher AfD bezieht, auch in Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen um. Wie unter anderem die Ostsee-Zeitung berichtet, vermuteten Jäger dort, dass es in der Rostocker Heide aufgenommen wurde. Klar sei dies allerdings auch nicht. In verschiedenen Facebook-Gruppen wird zudem spekuliert oder behauptet, dass das Video aus der Nähe von Cottbus, Bischofswerda, Münster oder sogar aus Schweden kommt. 

Laut den Informationen von Boyens Medien gibt es keine Beweise dafür, dass das Video in Dithmarschen aufgezeichnet wurde. Einem unbestätigtem Hinweis nach soll das Video bereits zwei Jahre alt sein. 





Weitere Artikel

Leserkommentare