Lehe

Attacke gegen Pony in Lehe

Geht im Raum Lunden jemand mit dem Messer auf Pferde los? Dieser Frage muss die Polizei nachgehen. Wie sie erst jetzt mitteilt, hat eine Ponybesitzerin bereits in der vergangenen Woche eine Attacke auf ihr Tier gemeldet.

Die Besitzerin hatte eine Verletzung bei ihrem Tier am Mittwochmorgen bemerkt. Zwischen Dienstag, 9. Juli, 17 Uhr und den folgenden Morgen gegen 8 Uhr muss der Täter zugeschlagen haben. Das Pony weidete auf einer Koppel an der Deichstraße. Es hatte eine gut drei Zentimeter lange Schnittverletzung über dem rechten Auge. 

Laut Tierarzt sei die Wunde „eher nicht durch einen Zaun entstanden “, teilt die Polizei mit. Sie sucht nun nach Zeugen. Wer etwas gesehen hat, das zur Aufklärung einer Tat beiträgt, meldet sich bei der Lundener Station. Sie ist unter ☎04882/1410 zu erreichen.