Heide

Corona-Ausbruch im Wibe-Junge-Haus

Montagfrüh war Dithmarschen noch einsamer Spitzenreiter beim Robert-Koch-Institut – mit dem bundesweit niedrigsten Sieben-Tage-Inzidenzwert knapp über 40. Eine trügerische Momentaufnahme, wie sich im Laufe des Tages zeigen sollte, denn ein Corona-Ausbruch im Wibe-Junge-Haus in Heide lässt die Fallzahlen in Dithmarschen wieder nach oben schnellen.

Mit insgesamt 26 Neuinfektionen ist der Sieben-Tage-Inzidenzwert auf 62,3 gestiegen. 23 der 26 am Montag registrierten Neuinfektionen entfallen nach Angaben des Kreises auf die Alten- und Pflegeeinrichtung. Dass die Zahl der aktiven Coronafälle im Vergleich zum Vortag lediglich um zwei auf 139 gestiegen ist, hängt damit zusammen, dass heute 23 Infizierte als genesen gemeldet wurden. Weiterhin sieben Dithmarscher befinden sich aktuell in klinischer Behandlung, 132 in häuslicher Isolation. Eine Person ist in Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion verstorben. Die Zahl der Dithmarscher Corona-Toten ist somit auf 33 gestiegen.

Unverändert ist die Lage in den Westküstenkliniken. Dort sind laut Intensivregister aktuell 32 von derzeit 38 Intensivbetten belegt, drei davon mit Covid-Patienten, die beatmet werden müssen.