Büsum

Die Jecken sind los

Verkaufsoffener Sonntag und die fünfte Jahreszeit lockten am Sonntag hunderte Besucher in den Büsumer Ortskern. Der Büsumer Karnevalsverein (BKV) feierte mit einem bunten Umzug seine 62. Session.

Die Büsumer Narren zogen in einem farbenfrohen Konvoi, der aus insgesamt sieben Gruppen und mehr als 200 Teilnehmer bestand, durch die Straßen des Nordseeheilbades. Mit einer geänderten Streckenführung, bedingt durch Bauarbeiten im Ortskern, startete der Straßenzug pünktlich um 14.11 Uhr am Ankerplatz. Hunderte Besucher säumten die Strecke durch den Ort und jubelten den der bunt und farbenprächtig verkleideten Karnevalisten zu. Die Strecke führte dieses Mal entlang der Alleestraße, Brunnenplatz, Vereinsallee, Strandstraße, Hohenzollernstraße und zurück zum Rathaus.

Die Besucher standen mit Tüten und offenen Rucksäcke an den Straßenrändern, um Bonbons aufzufangen. Auch die drei Geschwister Kathleen, Steffen und Jan Wilstermann aus Kaiser-Wilhelms-Koog hatten sich mit Stofftaschen vorbereitet. „Wir sind jedes Jahr hier, weil der Umzug einfach familiärer ist und die Kinder hier mehr zum Sammeln haben", erzählt Christoph Wilstermann, der Vater der drei Geschwister.

Zum recht kleinen, aber bunten Umzug gehörten wieder die Marner Karnevals Gesellschaft, die den ersten Karnevalsumzug in Schleswig-Holstein mit einem Wagen, einer Fußgruppe sowie der Kindergarde unterstützte. Zudem bereicherten der Karnevalsclub Holstenniendorf, eine Kindergruppe der Offenen Ganztagsschule Büsum, eine Fußgruppe eines ansässigen Tischlers sowie eine Klönschnack-Gruppe, die zum zweiten Mal dabei war, den Umzug. Seine Premiere feierte der Musikzug aus Elmshorn, der erstmals dabei war und bis zur Rathauserstürmung mit modernen und fetzigen Klängen aus Trompete, Trommel und Lyra unterhielt.

Mit etwas Verspätung erreichten die Narren um kurz vor 16 Uhr das Rathaus. Bürgermeister Hans-Jürgen Lütje (FWB) und Bürgervorsteher Gerd Gehrts gaben sich nach drei symbolischen Kanonenschlägen, die der Kanonier Michael Körber abfeuerte, geschlagen. Amtschef Lütje gab die Tür zum Rathaus für das Prinzenpaar frei. Im Saal des Rathauses überreichten Lütje und Gehrts den symbolischen Schlüssel sowie die dazugehörige gut gefüllte Amtskasse – mit Schokotalern. In dieser Session bilden Thorsten und Maria Schwartz das Prinzenpaar. „Es ist für uns ein Kindheitstraum, der jetzt endlich in Erfüllung geht", freuen sich die beiden Neu-Büsumer, die seit einem Jahr im BKV Mitglied sind.