Lunden

Die Radfahrer erobern Dithmarschen

Mehrere hundert Teilnehmer sind am Sonntag bei der Boyens-Medien-Radtour an den Start gegangen. Es war die 30. Auflage der Erfolgsveranstaltung, die diesmal von Lunden aus durch die Nordermarsch führte. 

Silke Preuß ist seit Schlichting mit dabei. Vorher ist sie aber schon den ganzen Weg von Pahlen geradelt. Ihre erste Boyens-Medien-Radtour ist es nicht, sagt die 77-Jährige mit dem dreirädrigen Liegerad. „Es dürfte etwa die zehnte sein.“ 

Mehrere hundert Fahrradfahrer aus Dithmarschen, Nordfriesland sowie den Kreisen Schleswig-Flensburg und Rendsburg-Eckernförde waren bei der 30. Boyens-Medien-Fahrradtour am Sonntag mit dabei. Gestartet wurde in Lunden, doch ein Einstieg war auch an den Rastpunkten entlang der beiden Strecken möglich. Siegfried Bienas, seine Ehefrau Hannelore und Enkel Rune versuchen sich an den 43 Kilometern. „Ich bin während meines Berufslebens jeden Tag mit dem Fahrrad zur Arbeit gefahren“, erinnert sich Siegfried Bienas. Mehr als 100 000 Kilometer seien auf der Strecke Hemmingstedt - Meldorf zusammengekommen, hat er einmal hochgerechnet. „Da bin ich immer gemütlich gefahren.“ Heute sind er und Enkel Rune vorneweg dabei, Ehefrau Hannelore Bienas lässt es etwas ruhiger angehen. Am ersten Haltepunkt an der alten Schule in Schlichting treffen sie sich wieder und genießen erst einmal Getränke und Laugenstangen, bevor es weitergeht. 

Eine Bildergalerie von der Raderlebnistour von Boyens Medien finden Sie hier.

Thomas Heydebreck aus Burg wurde über unsere Tageszeitung auf die Fahrt aufmerksam. „Ich bin gar nicht im Training“, sagt er. Dass es bei der Radtour nicht auf die Zeit und das Tempo ankommt, überzeugte ihn aber, trotzdem mitzuradeln – zum ersten Mal. Gemeinsam mit Thorsten Bruhn macht er sich um 10 Uhr von Lunden aus auf den Weg. Mit dabei sind Mitglieder des ADFC und Birger Schumann von Rad und Service in Heide, der aushilft, falls ein Radler unterwegs eine Panne haben sollte.

Die Strecke führte über Lehe und St. Annen nach Stelle-Wittenwurth, Rehm-Flehde-Bargen, Groven und am Deich entlang zurück nach Lunden. Für die kürzere 24-Kilometer-Strecke entfielen die Abstecher nach Lehe, St. Annen und Stelle-Wittenwurth. 

Bodo Lemke ist die Boyens-Medien-Fahrradtour schon mehrfach mitgefahren. Der Rentner aus Burg ist einer der ersten, die an diesem Tag an den Start gehen und einer der ersten im Ziel. Inge Saltin und Ralf Gieselmann sind vor anderthalb Jahren aus dem Weserbergland nach Dithmarschen gezogen. Sie sind 25 Kilometer gefahren. „Jetzt haben wir noch ein paar neue Wege kennengelernt“, freuen sich die beiden. Wenn im nächsten Jahr das Wetter und der berufliche Dienstplan mitspielen, wollen sie auf jeden Fall wieder mit fahren. 

Die Gewinner der Tombola

Jeder Radfahrer konnte sich mit einem Los an einer Tombola beteiligen. Zu gewinnen gab es Fahrradzubehör und Bücher aus dem Boyens-Buchverlag. Die Hauptpreise waren ein Damen- und ein Jugendfahrrad. Gewonnen haben: Sven Korte, Bärbel Rauhut, Andrea Bardelle, Thomas Schubert, Dirk Dörflinger, Mette Sunesen, Frank Rauhut, Andrea Wallrath, Lara Fröhlich, Gabriele Wentzel, Bärbel Sachau, Jochen Boje, Rita Dunklau, Birte Enseleit, Reiner Maschmann, Karl Hopp, Oskar Maul, Gabi Schmidt, Gerd Huth und Wilfried Naujocks. Gewinner, die während der Übergabe nicht mehr anwesend waren, bekommen ihre Preise zugeschickt.