Heide

Feuer am Kreishaus: Ermittler gehen von Brandstiftung aus

Direkt am Kreishaus brannte am frühen Mittwochmorgen ein Wohnmobil. Die Brandursache war zunächst unklar. Mittlerweile gehen die Ermittler der Heider Kripo von Brandstiftung aus. 

Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen. Denn auch in der Folgenacht des Feuer kam es am Fahrzeug zu einer Straftat. Diebe stahlen von dem Dach des Fahrzeugwracks Solarplatten. Das Flatterband, das den Brandort polizeilich absperrte hielt sie nicht auf. Aufgrund der Größe der Platten gehen die Ermittler davon aus, dass mehrere Unbekannte an der Tat beteiligt waren. 

Das Feuer selbst ereignete sich am Mittwoch um 5.45 Uhr. Auf dem Parkplatz der Zulassungsstelle des Kreises stand der Mercedes Sprinter in Flammen. Die Feuerwehr konnte noch ein Übergreifen des Feuers auf das Gebäude verhindern. Jedoch brannte das Fahrzeug komplett aus. Die genaue Schadenshöhe kann laut der Polizei noch nicht beziffert werden. 

Am nächsten Tag wurde die Stelle bereits polizeilich abgesichert und von Beamten der Heider Kripo untersucht. Jetzt gehen sie von einer Brandstiftung aus. 

Im Zusammenhang mit dem Feuer und dem Diebstahl sucht die Kripo nun nach Zeugen, die während der Tatzeiten verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben oder die ansonsten Hinweise auf die Täter geben können. Sie werden gebeten, sich in Heide unter der Telefonnummer 0481/940 zu melden.