Brunsbüttel

Schulaula stark beschädigt: Feuer im Brunsbütteler Bildungszentrum

Im Brunsbütteler Bildungszentrum ist ein Feuer ausgebrochen. Das Gymnasium wurde evakuiert, es gab keine Verletzten. Die Eltern wurden gebeten, ihre Kinder von der Schule abzuholen. Das Feuer ist mittlerweile unter Kontrolle.

Feueralarm: Um 11.30 Uhr hatte der Unterricht im Brunsbütteler Gymnasium ein jähes Ende, auch die laufenden Abiturprüfungen im zweiten Stock des Gebäudes wurden sofort abgebrochen. „Gut 700 Menschen, Schüler und Lehrer mussten evakuiert werden“, sagt Ole Kröger, Sprecher des Kreisfeuerwehrverbandes. Verletzte gibt es zum Glück keine. 

Nach ersten Erkenntnissen ist das Feuer in einer Zwischendecke in Nähe der Aula ausgebrochen. „Als Ursache sind im Moment Bauarbeiten in diesem Abschnitt zu vermuten“, heißt es von der Polizei. Näheres zur Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Schon gestern hatte es dort einen Feueralarm gegeben, allerdings von Baustaub verursacht. Schulleiter Hans-Walter Thee vermutet, dass die Aula durch das Feuer größeren Schaden nehmen wird. Im Einsatz sind neben den drei Brunsbütteler Wehren auch diejenigen aus Eddelak, Averlak und Marne, die nachgefordert wurden.

Letzte Aktualisierung um 13.15 Uhr

© Boyens Medien - Texte und Fotos sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.