Eddelak

Feuer zerstört Reetdachhaus – Bewohner vermisst 

Als die Feuerwehren aus Eddelak und Averlak am frühen Karfreitagmorgen eintrafen, brannte das Reetdachhaus an der Averlaker Straße in Eddelak bereits in voller Ausdehnung. 

Die Flammen breiteten sich in Windeseile aus.  „Als wir kurz nach vier Uhr eintrafen, brannte der Dachstuhl bereits in voller Ausdehnung“, sagte Feuerwehrsprecher Ole Kröger. Aus dem Grund wurde die Feuerwehr aus St. Michaelisdonn noch hinzugerufen. Wegen herabfallender Teile war es der Feuerwehr zunächst nicht möglich, das Gebäude zu betreten. Hinzu kam ein weiteres Problem: „Die Wasserversorgung brach ein“, so Kröger. 

Zum Schicksal des vermissten Bewohners liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor. Die Polizei kläre zur Stunde den Verbleib, so Kröger.