— Krumstedt —

Feuer vernichtet Reetdachhaus in Krumstedt

von Dieter Höfer Freitag, 25. Mai 2018 00:55 Uhr


Krumstedt -

Ein Reetdachhaus am Krumstedter Wiedbuschweg ist in der Nacht zu Freitag ein Raub der Flammen geworden. Menschen wurden nicht verletzt. Gegen 23.30 hatte der 24-jährige Bewohner das Feuer entdeckt und konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen, obwohl er sich zu diesem Zeitpunkt im ersten Stock des Gebäudes aufgehalten haben soll. „Bei der Anfahrt war der Feuerschein schon aus mehreren Hundert Metern zu sehen“, sagte Einsatzleiter Jörg Bollmann von der Freiwilligen Feuerwehr Krumstedt am Einsatzort. Dort angekommen, war den Helfern schnell klar, „dass keine Personen in Gefahr sind“. Der Löschangriff hatte unter anderem das Ziel, ein Ausbreiten der Flammen zu verhindern. Vor dem Hintergrund der anhaltenden Trockenheit war die Gefahr groß, dass der Brand auf die Vegetation übergreift. Ein in der Nähe des Hauses stehender Geräteschuppen konnte gerettet werden. Neben der Krumstedter Feuerwehr waren Kräfte aus Bargenstedt und Sarzbüttel im Einsatz.





Weitere Artikel

Leserkommentare