Friedrichskoog

Friedrichskoog: Schaf von Hund angefallen

Nicht nur der Wolf, auch andere Vierbeiner können für Schafe zum Problem werden. Der Friedrichskooger Knut Jäger hat dadurch nun ein Tier verloren. „Das war nahe der Seehundstation“, schildert der Schäfer.

Dort hatte er seine Tiere stehen. Eines sei von einem Hund angefallen und verletzt worden. Spaziergänger hatten den von der Leine gelassen. „Sie haben gesagt, dass sie die Schafe nicht gesehen hätten“, so Jäger. Das Schaf trug so schwere Verletzungen davon, dass es eingeschläfert werden musste. 

Auf allen Deichen und im Vorland müssen Hunde an der Leine bleiben, um andere Tiere nicht zu gefährden und die Deiche durch das Aufgraben von Kaninchen- oder Mäuselöchern nicht zu beschädigen. Auch im Nationalpark Wattenmeer sowie in der geschlossenen Ortschaft gilt Anleinpflicht. Baden und Wattwanderungen mit den Vierbeinern sind aber am Hundestrand an der Spitze erlaubt.