Heide

Gefahrguteinsatz bei Heider Wertstoffhof 

Die Heider Feuerwehr, der Löschzug-Gefahrgut des Kreises und der Rettungsdienst sind am Mittwochmittag zu einem Einsatz beim Entsorgungsfachbetrieb an der Vogelweide gerufen worden. Der Grund: Ein Gefäß, das mit einem Container voller Gewerbemüll auf dem Wertstoffhof antransportiert wurde, hatte Feuer gefangen.

Welcher Stoff, den Brand ausgelöst hatte, konnte vor Ort nicht geklärt werden. „Zu Beginn des Einsatzes war nicht eindeutig klar, um welchen Stoff es sich handelte. Die Rauchentwicklung deutete auf eine Flüssigkeit hin, die unter Kontakt mit Sauerstoff oder Feuchtigkeit thermisch reagiert“, berichtet Einsatzleiter André Eichert. 

Nachdem das Gefäß mit Erde verfüllt und mit einer Tonne abgedeckt worden war, überprüften Mitglieder des Löschzugs Gefahrgut in Schutzanzügen den Inhalt. Auch sie konnten kein gefährliches Material feststellen. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand somit nicht.