— Heide —

Historisches Heide: Wo stehen diese Häuser? 

von Gesine Groll Freitag, 7. Dezember 2018 09:50 Uhr


Heide -

Viele Straßenzüge in Heide sind immer noch stark geprägt von den Bautätigkeiten während der Nachkriegs- und Wirtschaftswunderzeit.

Zuletzt führten wir unsere Leser in das historische Heide an der Meldorfer Straße, wo der Heider Bauverein Doppelhäuser bauen ließ, deren Grundstruktur heute noch gut zu erkennen ist. Aufnahmen aus der Vogelperspektive wurden in der damaligen Zeit selten gemacht. Nicht nur, weil die technischen Möglichkeiten überhaupt nicht mit den heutigen zu vergleichen sind. Man durfte solche Fotografien nicht einfach so machen. In der Bundesrepublik Deutschland galt bis 1990 eine Genehmigungspflicht für Luftbildaufnahmen. Nach wie vor dürfen Wehrmittel sowie militärische Vorgänge, Einrichtungen und Anlagen nicht fotografiert werden, wenn dadurch „die Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland oder die Schlagkraft der Truppe gefährdet wird“, wie es im bis dahin geltenden Gesetz hieß. Tabu ist in der Luftbildfotografie auch das Eindringen in die geschützte Privatsphäre einer Person.

Unser heutiges Foto entstand Ende der 1960er-Jahre, berichtet Uwe Cords, der es der Redaktion zur Verfügung stellt. Auf den Auslöser gedrückt habe sein Bruder Karl-Heinz, der Mitglied im Luftsportverein gewesen und für diese Aufnahme zusammen mit Herbert Hille in die Luft gegangen sei.

Nun sind Sie gefragt, liebe Leser: Welchen Teil der Stadt suchen wir? Welche Erinnerungen oder Erlebnisse verbinden Sie mit dieser Straße und den Gebäuden? Wie sehr hat sich diese Ecke verändert? Ihre Gedanken und Anekdoten können Sie am Freitag in der Zeit von 10 bis 11 Uhr unserer Redakteurin Gesine Groll erzählen. Sie erreichen Sie unter ☎ 0481/6886-283 sowie per Mail an gesine.groll@boyens-medien.de.





Weitere Artikel

Leserkommentare