Karolinenkoog

Hof in Flammen

Die Flammen und das Blaulicht waren weithin sichtbar: In Karolinenkoog war am späten Sonntagabend ein Feuer in einem leerstehenden Wohn- und Wirtschaftsgebäude ausgebrochen. 

Eine Autofahrerin habe den Brand entdeckt und die Rettungskräfte alarmiert, heißt es von der Polizei. Der Hof habe bereits in voller Ausdehnung gebrannt, als die Wehren aus Karolinenkoog, Hemme, Lunden und Rehm-Flehde-Bargen am Einsatzort eintrafen, sagt Karsten Looft, Einsatzleiter und Wehrführer von Karolinenkoog. 

Warum das Feuer in dem leerstehenden Gebäude ausgebrochen war, sei unklar, so die Polizei. Die Kripo wurde eingeschaltet. Sie ermittelt. 

Während 60 Einsatzkräfte noch gegen die Flammen kämpften, kam der nächste Notruf: Schornsteinbrand in Hemme wenige Kilometer entfernt, der schnell unter Kontrolle war. Die zur Hilfe gekommene Wehr aus Stelle-Wittenwurth musste nicht eingreifen, eine Brandwache wurde gestellt.