Norderwöhrden

In den Graben ausgewichen

Um 14.40 Uhr endete am Sonntagnachmittag für zwei Frauen die Fahrt in den Urlaub im Graben. Sie waren auf der Bundesstraße 203 auf dem Weg nach St Peter als sie einen Stau übersahen. 

Die Fahrerin in Norderwöhrden erkannte offenbar zu spät, dass sich ein Stau gebildet hatte. Anstatt auf den Vordermann aufzufahren, entschied sich die Fahrerin, in den Graben zu steuern. Mit Schrittgeschwindigkeit lenkte sie den roten Skoda in den doch relativ tiefen Seitengraben. Anschließend kam die Beifahrerin nicht mehr allein aus dem Fahrzeug heraus, sodass die Feuerwehren aus Norderwöhrden und Lohe-Rickelshof gerufen werden mussten. Gemeinsam retteten sie die Frau durch die Heckklappe des Skoda. Nachdem der Rettungssanitäter die Seniorin untersucht hatten, konnte sie entlassen werden. Beiden Frauen blieben unverletzt und konnte später ihre Fahrt in den Urlaubsort fortsetzen.