Pahlen

Messerstecherei in Pahlen: Drei Tatverdächtige ermittelt 

Die Messerstecherei am zweiten Weihnachtstag in einer Disco in Pahlen ist noch nicht aufgeklärt. Nach wie vor laufen die Ermittlungen der Polizei.

Wie Merle Neufeld, Pressesprecherin der Polizeidirektion in Itzehoe, sagte, gebe es drei Tatverdächtige, die für die Tat infrage kämen. Aktuell würden die Vernehmungen von Zeugen, Opfern und Verdächtigen laufen. „Das dauert seine Zeit, um zum Beispiel die zahlreichen Zeugen anzuhören und die Aussagen aufzunehmen“, so die Polizeisprecherin. Die Tatverdächtigen, alles junge Männer zwischen 20 und 25 Jahren, befinden sich auf freiem Fuß. Wie lange die Ermittlungen noch andauern, dazu konnte sie keine Aussage treffen.

Bei der Messerstecherei wurden zwei junge Männer im Alter von 16 und 23 Jahren schwer verletzt. Sie waren einer 17-Jährigen zur Hilfe gekommen. Die junge Frau soll vom Täter während des Tanzens belästigt worden sein. Als sie den Mann abwies, soll dieser sie ins Gesicht geschlagen haben. In der Folge entfachte ein Streit zwischen dem noch Unbekannten und den beiden Helfern. Im Verlauf zückte der Täter ein Messer und verletzte die beiden Männer schwer. Anschließend floh der Messerstecher in einem Auto, in dem wahrscheinlich Bekannte von ihm saßen. Die Polizei konnte das Auto durch eine Fahndung ausfindig machen und bisher drei Tatverdächtige ermitteln. Ob einer der drei Männer die Tat begangen hat, muss durch die Ermittlungen geklärt werden.