Dithmarschen

Neubau für den Bauhof

Burg (wr) Nun hat die Gemeinde doch einen Weg gefunden, das Gewerbegebiet an der Erwin-Behn-Straße zu nutzen. Nachdem die ursprünglichen Pläne für eine reguläre Erschließung als viel zu teuer verworfen wurden, soll nun eine abgespeckte Version Wirklichkeit werden: Auf einem Teilstück der Fläche soll der Burger Bauhof neue Büroräume, Werkstätten und Lagerflächen bekommen und dann vom bisherigen Standort Bahnhofstraße hierher umziehen. 

Vor allem die bisherige Lagerhalle sei marode, Büro und Werkstatt seien nicht mehr zeitgemäß, so Bürgermeister Puck. Die ABuG (Abwasser und Service Burg, Hochdonn GmbH) soll den Neubau finanzieren. 

Lesen Sie dazu unsere Sonnabend-Ausgabe.