Nindorf

Nindorf: Passant löscht Brand unter Motorhaube 

Schreck in der Mittagszeit: Ein VW Touareg hat am Freitagnachmittag gegen 13.20 Uhr in Nindorf aus noch ungeklärter Ursache Feuer gefangen.

Die Flammen kamen während der Fahrt unter der Motorhaube hervor. Die Fahrerin des Wagens war gerade auf dem Weg zur Arbeit, als sie Qualm und Flammen wahrnahm und sofort auf den Parkplatz beim Nindorfer Hof fuhr.

Die Frau aus Offenbüttel hatte in der Situation noch Glück im Unglück. Ein Passant war sofort zur Hilfe geeilt und hatte das Feuer mit einem Feuerlöscher aus der Gaststätte eigenhändig abgelöscht. Die Flammen waren im Bereich des Bremskraftverstärkers hervorgetreten.

„Als wir ankamen, waren die Flammen bereits abgelöscht“, sagt Nindorfs Wehrführer Miguel Dittmer. Das Fahrzeug war trotzdem nicht mehr fahrtüchtig. Die Fahrerin kam bei dem Vorfall unverletzt davon. Insgesamt wirkte sie äußerlich gefasst und ziemlich ruhig. „Ich stand an der Ampel und auf einmal hat es gequalmt und Flammen kamen unter der Motorhaube hervor, ich bin sofort auf den Parkplatz hier gefahren und ausgestiegen“, so die Dithmarscherin. Die Schadenshöhe ist bislang unklar.