Lunden Video

Resthof in Lunden niedergebrannt

Ein frisch renovierter Resthof in Lunden ist am Freitagmorgen den Flammen zum Opfer gefallen. Mehrere Wehren sind im Einsatz.

Um 7.20 Uhr ging der Alarm bei der Elmshorner Leitstelle ein. Rauchentwicklung unklarer Herkunft, mit diesem Stichwort wurde die Feuerwehr in Marsch gesetzt. Als diese kurze Zeit später am Brandort an der Straße Drift eintraf, stand der Dachstuhl bereits in hellen Flammen.

Personen kamen bei dem Feuer nicht zu Schaden, da das Gebäude unbewohnt war. Zwei Pferde, die sich im anliegenden Stall befanden, wurden sicherheitshalber auf eine Koppel geführt. Im Einsatz waren neben Polizei und Rettungsdienst Kräfte der Feuerwehren Lunden, Hemme, Karolinenkoog und Rehm-Flehde-Bargen.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf mindestens 300.000 Euro. Die Brandursache ist noch unklar – Spezialisten der Kripo müssen den Brandort noch in Augenschein nehmen. Die Kripo Heide hat die Ermittlungen übernommen.

aktualisiert um 14:49 Uhr