Schalkholz

Schalkholz ab Dienstag dicht

Autofahrer, die durch Schalkholz fahren, müssen in den nächsten Wochen Umwege in Kauf nehmen. Die Landesstraße 149 wird ab Dienstag für die Erneuerung des Radweges gesperrt. Umleitungen sind ausgeschildert.

Nachdem im vergangenen Jahr von März bis Juni die L149 von Glüsing bis Schalkholz saniert wurde, ist nun der Radweg dran. Um beides gleichzeitig umzusetzen, fehlte 2018 das nötige Geld im Haushalt.

Im ersten Abschnitt ist der Radweg bereits fertig. Seit Anfang Juli wurde dieser erneuert. Die Landesstraße wurde dafür gesperrt, damit die Mitarbeiter ungefährdet ihrer Arbeit nachgehen konnten, so die Straßenbauer. Durch die notwendigen Sicherheitsabstände bliebe von der noch nutzbaren Straße nicht mehr viel übrig, so die Begründung.

Das gleiche wiederholt sich jetzt auf dem zweiten Abschnitt: Von der Zufahrt zur L172 bis zur Ortsmitte in Schalkholz, zum Gasthof Schützenhof. Seit vergangener Woche sind jede Menge Halteverbotsschilder am östlich verlaufenden Radweg aufgestellt. Dort wird der asphaltierte Radweg im Auftrag des Landesbetriebes für Straßenbau und Verkehr erneuert. „Der Weg auf der rechten Seite aus Richtung Glüsing gehört der Gemeinde und ist gepflastert“, sagt Bürgermeister Manfred Lindemann.

Und so rücken jetzt die Maschinen an, um zunächst den Asphalt abzufräsen. Einige neue Bordsteine werden schon gesetzt. Der zweite Bauabschnitt dauert voraussichtlich bis Freitag, 13. September. Der Schützenhof ist bis dahin nur aus Richtung Tellingstedt erreichbar.

Am Montag, 16. September, folgt der dritte und letzte Bauabschnitt. Dieser schließt sich unmittelbar an den zweiten an und endet am Ortsausgang in Richtung Tellingstedt vor der Einmündung Rehmsweg. Dieser Abschnitt wird laut Plan bis zum 2. Oktober gesperrt. Während dieser Zeit ist der Schützenhof nur von der anderen Seite aus erreichbar. Das Land investiert circa 1,1 Millionen Euro in den neuen Radweg.

Als Umleitung hat der Landesbetrieb die Strecke aus Tellingstedt über die B203 nach Heide und von dort über Süderheistedt und umgekehrt ausgeschildert.

Mit der Sanierung des Radweges sind die Straßenbauarbeiten in dem Bereich aber längst nicht abgeschlossen. Laut Dagmar Barkmann, Pressesprecherin des LBV, ist für kommendes Jahr die Erneuerung von Fahrbahn und Radweg entlang der L149 von Tellingstedt (Anschlussstelle zur B 203) bis zur Einmündung nach Bunsoh geplant. 2021 sollen zwei Bereiche saniert werden: Die L149 von Schlichting bis Glüsing sowie Fahrbahn und Radweg entlang der L149 von Schalkholz bis Tellingstedt. Bis 2022 sollen die L150 ab Glüsing sowie die L172 von Schalkholz bis Pahlen erneuert werden.