Meldorf

Scharfe Bilder vom Hafen

Die aktuelle Wetterlage, die Aktivitäten im Hafen und auf dem Surfsee, die eindrucksvolle Landschaft – über alles gewährt die Webcam am Meldorfer Hafen einen Überblick im Internet. 

Von Andrea Hanssen

Meldorf – Die aktuelle Wetterlage, die Aktivitäten im Hafen und auf dem Surfsee, die eindrucksvolle Landschaft – über alles gewährt die Webcam am Meldorfer Hafen im Internet einen Überblick. Rund 40 000 Klicks seit der Installation vor vier Jahren beweisen das große Interesse.

Zu finden sind die Aufnahmen auf www.meldorf-aktiv.de/webcam, außerdem auf der Internetseite des Deich- und Hauptsielverbandes sowie auf Wetter-Online. Angebracht ist die Kamera an der Ostseite des Towers zur Hafeneinfahrt. Zu verdanken ist sie dem Engagement des Vereins Region Meldorf aktiv, der sich seinerzeit mit Hilfe von Sponsoren in die Sache reingehängt hat. Seit dem Winter sendete die Kamera allerdings aufgrund eines Defekts zeitweise nur unscharfe Bilder. Auch eine Reparatur führte nicht zu einer dauerhaften Verbesserung der Bildqualität. Für alle Nutzer hat Peter Thode, der sich im Verein federführend dem annimmt, nun eine gute Nachricht: „Wir konnten Mitte Juli eine neue Webcam installieren. Diese sendet im Abstand von 15 Minuten aktualisierte Bilder vom Surfsee und dem Hafen.“

Zudem kam im Verein der Wunsch nach einer zweiten Kamera auf. Diese soll ebenfalls am Tower aber mit Sicht auf die Nordsee montiert werden. „Unsere Motivation ist, Einheimischen wie Touristen jederzeit den einzigartigen Blick aufs Wattenmeer zu ermöglichen - unabhängig davon, wo sie sich auf der Welt befinden“, erklärt Thode.

Rund 1500 Euro kostet eine neue Webcam. Daher ist der Verein nun auf der Suche nach Sponsoren, die eine Finanzspritze zur möglichst zeitnahen Umsetzung der Idee geben wollen. „Gern würden wir auch noch weitere Portale im Internet dazugewinnen“, sagt Peter Thode. „Vorstellen könnten wir uns die Gemeinden, Vermieter von Ferienwohnungen sowie alle Personen mit Bezug zur Küste.“ 

Premiere hatte die Installation einer Kamera vor etwa 20 Jahren. Damals errichtete die Fachhochschule Westküste ein Aufnahmegerät, von dem aus die Bilder per Funkverbindung nach Heide übertragen wurden. Von hier aus wurden diese dann ins Internet gestellt.

„Die Webcam ist für das ganze Gebiet Speicherkoog eine tolle Sache, insbesondere für Kurzentschlossene aus der Region und von weiter weg, die spontan gucken, wie das Wetter ist und sich dann entscheiden, an die Meldorfer Bucht zu kommen“, sagt Ralf Uhlenberg, der gemeinsam mit seiner Frau Bruni Fietzek das Deichhaus sowie die Kultur-Windmühle in Nordermeldorf betreibt. Er begrüßt auch ausdrücklich die Anschaffung einer zweiten Webcam. „Ich stehe im regelmäßigen Austausch mit den Wattführern und auch die würden eine zweite Kamera, die in  Richtung Wattenmeer filmt, ausdrücklich begrüßen“, so Uhlenberg weiter.