Brunsbüttel

Schwerer Unfall in Brunsbüttel

Zu einem schweren Unfall zwischen einem PKW und einem Motorradfahrer kam es am Sonntagnachmittag auf der Fritz-Staiger-Strasse in Brunsbüttel.

Der 56-jährige Opel-Fahrer aus Hohenwestedt sowie der 46-jährige Motorradfahrer aus Brunsbüttel fuhren beide aus Brunsbüttel in Richtung Eddelak. Kurz vor der Abfahrt auf die B 5 wollte der Opel-Fahrer in Richtung Itzehoe abbiegen, doch im letzten Moment riss er das Steuer wieder rum, um doch weiter nach Eddelak zu fahren. Dies erkannte der Motorradfahrer jedoch zu spät und krachte mit voller Wucht in das Heck des Autos. Durch den schweren Aufprall wurde der Zweiradfahrer schwer verletzt und wurde ins Krankenhaus nach Itzehoe gebracht. Der Pkw-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und stand unter Schock. 

An dem Motorrad sowie an dem Pkw entstanden erhebliche Schäden. Wenig später wurde noch die Feuerwehr Brunsbüttel mit sieben Kameraden an die Unfallstelle alarmiert, um ausgelaufene Betriebsstoffe mit Bindemittel aufzunehmen. Der weitere Verkehr konnte einspurig an der Einsatzstelle vorbei geführt werden.