Büsum

Umzug und Sturm auf das Rathaus

Am Sonntag übernehmen die Büsumer Karnevalisten das Zepter im Nordseeheilbad und somit die Macht im Rathaus. Zuvor startet der Umzug durch den Ort.

„Wir sind vorbereitet und freuen uns auf das kommende Wochenende“, sagt Martin Endrulat, der Präsident des Büsumer Karnevalsvereins. Im 62. Jahr feiern die Narren aus dem Nordseeheilbad die fünfte Jahreszeit. Derzeit ist der Verein rund 100 Narren stark, aktive Karnevalisten sind es gut 20. Sie haben in den vergangenen Tagen und Wochen alle notwendigen Vorbereitungen getroffen. Dazu gehören zum Beispiel das Kontrollieren der beiden dekorativen Umzugswagen, das Ausarbeiten des Umzugsweges, Absprachen mit Beteiligten und vieles mehr.

In diesem Jahr mussten die Organisatoren sich besondere Mühe geben: „In der Hafenstraße sind mehrere Baufirmen am Arbeiten, dort passen wir mit unseren Wagen nicht durch“, sagte Endrulat. Aus diesem Grund geht der Umzug einen anderen Weg. Start ist diesmal am Ankerplatz. Von dort ziehen die Karnevalisten weiter über die Alleestraße, zum Brunnenplatz, Vereinsallee, Friederich-Paulsen-Straße, Otto-Johannsen-Straße, Strandstraße, Hohenzollernstraße, Alleestraße und dann zum Rathaus.

Beim Umzug dabei sind neben einige Wagen des Büsumer Karnevalsvereins und der Marner Karnevalsgesellschaft Fußgruppen von der Schule am Meer, dem Offenen Ganztag sowie aus Westerdeichstrich und Holstenniendorf. Teilnehmen können zudem Senioren des DRK-Altenheimes. „Wir bieten wieder kostenlos an, Senioren mit dem Krabbenexpress abzuholen, die dann auch im Umzug mitfahren“, sagte Endrulat. Anschließend würden sie wieder zurück ins Altenheim gebracht. Der Umzug startet um 14.11 Uhr vom Ankerplatz. Zuvor können sich die Karnevalisten und Freunde des närrischen Treibens bereits ab 11.11 Uhr bei einem Frühschoppen im Zelt am Rathaus bei Bier und Bratwurst stärken.

Im Anschluss an den Umzug startet die Rathauserstürmung. Vorgesehen ist sie für 15.11 Uhr. „Wenn sehr viele Büsumer auf den Straßen sind, kann es auch mal später werden“, sagte Endrulat. Im vergangenen Jahr habe der Umzug knapp zwei Stunden gedauert, sodass mancher im Rathaus schon ungeduldig geworden sei. Das soll am Sonntag nicht wieder passieren. Wenn die Narren die symbolische Macht mit der Ergreifung des Schlüssels übernommen haben, wird anschließend im Zelt vor dem Rathaus noch gemeinsam mit Musik und Diskjockey gefeiert.

Der nächste Höhepunkt der Session steht dann am Sonnabend, 1. Februar, an. Mit dem Motto „Horror und Helloween“ startet um 15.11 Uhr der Kinderkarneval mit Kinderdisko mit DJ Eggert, Spiel, Spaß und einer Tombola im Watt’n Hus. Der Eintritt kostet für Kinder einen Euro, für Erwachsene zwei.

Am Abend heißt es ab 20.11 Uhr Prunksitzung des BKV im Watt’n Hus mit Büttenreden, Garden, Tanzmariechen und karnevalistischem Programm. Musikalisch wird die Heider Band Pay Pandora aufspielen. Der Eintritt kostet 11 Euro, für Ornatsträger 8 Euro.