Schafstedt

Unfall auf der A23

Drei Verletzte forderte ein Verkehrsunfall auf der A23 in der Höhe von Schafstedt am Freitagabend gegen 18.30 Uhr.

Ersten Angaben zufolge war ein 18-Jähriger mit seiner 16-jährigen Begleiterin in Richtung Heide unterwegs. Kurz hinter der Anschlussstelle Schafstedt kam der Opel der Beiden, möglicherweise durch Nässe und unangepasste Geschwindigkeit, von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Anschließend schleuderte das Fahrzeug auf die rechte Spur und traf einen Caddy mit Anhänger. Beide Autos landeten nach dem Aufprall im Straßengraben. Der 77- jährige Fahrer des Caddy und die beiden Insassen des Opel wurden bei dem Unfall leicht verletzt und wurden in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert. Für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen wurde die A23 zunächst vollgesperrt. Anschließend wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Schaden.