— Trennewurth —

Verkehrsunfall mit vier Verletzten in Trennewurth

von Dana Christine Müller, Michael Behrendt Freitag, 10. August 2018 15:20 Uhr


Trennewurth -

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Trennewurth sind am Vormittag vier Personen verletzt worden, zwei davon schwer, aber nicht lebensbedrohlich. Der Unfall ereignete sich im Bereich der Kreuzung B5/Op de Meent. Dort war aus bislang unbekannten Gründen ein mit vier Personen besetzter Fiat, der aus Richtung Auguste-Viktoria-Koog die B5 Richtung St. Michel queren wollte, mit einem Transporter zusammengestoßen, der auf der Bundesstraße in Richtung Marne unterwegs war. Die Fahrzeuginsassen des Kleinwagens – eine Frau sowie drei Kinder und Jugendliche – konnten sich nicht selbst aus dem Fahrzeug befreien. Ihnen kamen die Einsatzkräfte der Feuerwehren Trennewurth und Marne zu Hilfe. Der Fahrer des Transporters sowie sein Beifahrer konnten sich selbst befreien – beide blieben unverletzt. 

Die B5 musste für den Rettungseinsatz gesperrt werden. Vor Ort waren neben Polizei und Feuerwehr fünf Rettungswagen sowie ein Notarzt.





Weitere Artikel

Leserkommentare