Trennewurth

Verkehrsunfall mit vier Verletzten in Trennewurth

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Trennewurth sind am Vormittag vier Personen verletzt worden, zwei davon schwer, aber nicht lebensbedrohlich. Der Unfall ereignete sich im Bereich der Kreuzung B5/Op de Meent. Dort war aus bislang unbekannten Gründen ein mit vier Personen besetzter Fiat, der aus Richtung Auguste-Viktoria-Koog die B5 Richtung St. Michel queren wollte, mit einem Transporter zusammengestoßen, der auf der Bundesstraße in Richtung Marne unterwegs war. Die Fahrzeuginsassen des Kleinwagens – eine Frau sowie drei Kinder und Jugendliche – konnten sich nicht selbst aus dem Fahrzeug befreien. Ihnen kamen die Einsatzkräfte der Feuerwehren Trennewurth und Marne zu Hilfe. Der Fahrer des Transporters sowie sein Beifahrer konnten sich selbst befreien – beide blieben unverletzt. 

Die B5 musste für den Rettungseinsatz gesperrt werden. Vor Ort waren neben Polizei und Feuerwehr fünf Rettungswagen sowie ein Notarzt.