Süderhastedt Video

Reetdachhaus fällt Flammen zum Opfer

Feueralarm in der Mittagsstunde: Ein Reetdachhaus in Süderhastedt stand am Sonnabend in Flammen. Großeinsatz für die Feuerwehren aus der Umgebung.

Als die Feuerwehren aus Eggstedt und Großenrade eintrafen, stand das Dach bereits auf einer Seite in Flammen. Es wurde deshalb noch die Feuerwehr aus Burg nachalarmiert mit der Drehleiter.

Da das Einsatzfahrzeug der Süderhastedter Wehr zurzeit in der Werkstatt ist, wurden gleich die Nachbarwehren mit zum Einsatz geschickt. Personen befanden sich zurzeit nicht im Haus, das als Ferienhaus einer Familie aus Hamburg genutzt wird.

Der Eigentümer kam gerade von einer Joggingrunde, als er Qualm im Dachbereich bemerkte, nach einer ersten Besichtigung aber nichts feststellen konnte. Dann musste alles sehr schnell gegangen sein. Aus unbekannten Gründen ging das Dach in Flammen auf. Rund 60 Feuerwehrleute waren im Einsatz und bekämpften das Feuer unter anderem über die Drehleiter von oben. Sie konnten indes nicht mehr verhindern, dass das Dach komplett abbrannte.

„Da steckt viel Herzblut drin“, sagte der Eigentümer, der das Haus vor zwei Jahren übernommen und viel Sorgfalt in die Restaurierung und Einrichtung gesteckt hatte.