— Friedrichskoog —

Vollsperrung zwischen Dieksanderkoog und Friedrichskoog verlängert

von Dana Christine Müller Freitag, 17. August 2018 13:28 Uhr


Friedrichskoog -

Wer von Dieksanderkoog in Richtung Friedrichskoog-Ort will, muss weiter Umwege fahren. Aufgrund des Bombenfundes im Baustellenbereich Krabbenloch wird die Vollsperrung verlängert und zwar bis voraussichtlich Montag, 10.September. 

Das teilt der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr nun mit. Bereits am 1. August hatte ein Baggerfahrer in dem Baustellenbereich eine vermutlich aus dem 2. Weltkrieg stammende Fliegerbombe entdeckt. Nachdem der Kampfmittelräumdienst das Geschoss als ungefährlich eingestuft und entsorgt hatte, hoben Mitarbeiter einer Spezialfirma zunächst Erdreich auf der Suche nach weiteren Sprengkörpern aus. Eine weitere Verzögerung war dadurch entstanden, dass die weiteren Abrissarbeiten von einem Experten für Kampfmittel begleitet werden sollten. Ursprünglich sollte die Vollsperrung bereits am kommenden Montag enden. 





Weitere Artikel

Leserkommentare