Meldorf aktualisiert

Eklat bei Spahn-Auftritt

Beim Besuch des Bundesgesundheitsministers Jens Spahn (CDU) in Meldorf ist es am Freitagabend zu einem Zwischenfall gekommen.

Zwei junge Frauen mit nackten Oberkörpern, auf denen die Worte „My body, my choice“ zu lesen waren, bewarfen Spahn mit Papierschnipseln und sangen dazu eine abgewandelte Form eines alten Wolfgang Petry-Klassikers: „Das ist Spahnsinn, warum schickst du uns in die Hölle“.

Der Minister reagierte souverän und kommentierte die Aktion gelassen mit den Worten, „ausziehen hättet ihr euch sparen können, das bringt bei mir nichts“. Das Publikum in der Erheiterung spendete Spahn dafür aufbrandenden Applaus. 

Ansonsten verlief der Auftritt von Jens Spahn ohne weitere Zwischenfälle, ausgenommen von einem kleinen Patzer gleich zu Beginn, als er Meldorf mit langem „e“ aussprach, nach einem Zwischenruf aus dem Publikum seinen Fauxpas aber schnell wieder korrigierte. Mehr zu dem Besuch von Jens Spahn in Meldorf lesen Sie in der Montagausgabe unserer Zeitung.