Heide

Landesverband verschiebt das Hallen-Masters

Der THW Kiel hatte die Arena am Exerzierplatz schon wieder voll. Auch der Schleswig-Holsteinische Fußballverband plante mit 9000 Zuschauern für sein Hallen-Masters am 8. Januar. Daraus wird nichts.

Das 23. Masters wird verschoben. Grund für die Verschiebung sind die erneut steigenden Infektionszahlen rund um die COVID-19-Pandemie. Das 23. Masters soll am 7. Januar 2023 mit dem gleichen Teilnehmerfeld nachgeholt werden. Erworbene Tickets für das Masters 2022 behalten, wie die Organisatoren mitteilen, ihre Gültigkeit auch für die geplante Veranstaltung im Januar 2023.

„Die aktuelle Situation rund um die Corona-Pandemie gewinnt derzeit wieder stark an Dynamik, sodass wir schweren Herzens erneut von einer Ausrichtung unseres beliebten Hallenevents absehen müssen. In diesen Zeiten müssen wir weiterhin unseren Beitrag zur Eindämmung des Virus leisten. Die Ausrichtung des Turniers mit rund 9000 Zuschauern wäre zur jetzigen Zeit ein falsches Signal“, erklärt Uwe Döring, Präsident des SHFV, in der Mitteilung des Verbandes.

Klaus Kuhn, Geschäftsführer der Holstein Kiel Marketing GmbH und langjähriger Organisator ergänzt: „In diesen Zeiten stehen die Vernunft und die Verantwortung an oberster Stelle. Unter den gegebenen Umständen und mit Blick auf die Prognosen der Experten wäre eine Ausrichtung unverantwortlich.“

Geplant ist eine Ausrichtung des 23. Masters am 7. Januar 2023 in der Kieler Arena mit einer Teilnahme der Teams, die sich bereits für das Masters am 8. Januar 2022 qualifiziert haben – also: Holstein Kiel, SC Weiche Flensburg 08, VfB Lübeck, Phönix Lübeck, Heider SV, SV Eichede, Eckernförder SV, SV Todesfelde.

© Boyens Medien - Texte und Fotos sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.