Hamburg

28 000 Besucher besuchen 19. Lange Nacht der Museen

Hamburg (dpa/lno) - Rund 28 000 Kulturbegeisterte haben in der Nacht zum Sonntag anlässlich der «Langen Nacht der Museen» die zahlreichen Kulturangebote der Hansestadt erkundet. Zum 19. Mal konnten Interessierte von 18.00 bis 2.00 Uhr morgens Ausstellungen besuchen und an rund 900 Veranstaltungen teilnehmen, wie der Museumsdienst Hamburg mitteilte. Darunter waren auch in diesem Jahr zahlreiche Mitmachaktionen, Vorträge, Führungen, Konzerte und Filme.

«Das nächtliche Gemeinschaftserlebnis, die Freude sowie die viel besuchten Museen bestätigen uns darin, das vielfältige Programm der Langen Nacht an so vielen, so diversen Orten zu bewahren und jedes Jahr um neue Ideen und Formate zu bereichern», sagte Vera Neukirchen, die Leiterin des Museumsdienstes. Insgesamt 57 Einrichtungen hatten sich an der diesjährigen Museumsnacht beteiligt. Erstmalig mit dabei waren das Helmut-Schmidt-Forum und die Panik City von Udo Lindenberg.