Hamburg

Angriff auf Polizisten: Urteil in Prozess erwartet

Hamburg (dpa/lno) - Im Prozess um einen nächtlichen Angriff auf zwei Polizisten will das Landgericht Hamburg am heutigen Donnerstag (12.00 Uhr) sein Urteil verkünden. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 33 Jahre alten Angeklagten zwei Mordversuche mit einem Winkeleisen vor.

Sie fordert dafür eine Haftstrafe von sieben Jahren und fünf Monaten. Die Verteidigung sprach sich für zwei Jahre Haft auf Bewährung aus, sie hält die Tat nur für zweifache gefährliche Körperverletzung (Az. 601 Ks 5/21).

Der Angeklagte soll am 27. Januar versucht haben, in zwei Gartenlauben im Stadtteil Alsterdorf in unmittelbarer Nähe des Hamburger Polizeipräsidiums einzubrechen. Zwei Zivilbeamte wurden auf den Mann aufmerksam, als er spätabends die Seitentür einer Laube aufhebeln wollte.

Beim Fluchtversuch soll der Verdächtige einer Polizistin mit dem Winkeleisen einen so wuchtigen Schlag auf den Kopf versetzt haben, dass sie benommen zu Boden ging. Dann soll der Täter erneut auf die Frau eingeschlagen haben. Als ihr Kollege hinzukam, soll der 32-Jährige auch diesen Beamten angegriffen haben.

© dpa-infocom, dpa:211125-99-134484/2