Hamburg

Autofahrer überfallen: Räuber flüchten ohne Beute

Hamburg (dpa/lno) - Mehrere Unbekannte haben einen Autofahrer in Hamburg-Niendorf überfallen. Der 27-Jährige habe am Donnerstagabend in seinem geparkten Wagen gesessen, als die Täter plötzlich die Seitenscheibe eingeschlagen hätten, teilte die Polizei am Montag mit. Die fünf bis sechs maskierten Männer hätten dann Geld und Handy gefordert und dem Fahrer sogleich einen Schlag ins Gesicht versetzt. Mit blutender Platzwunde habe der 27-Jährige zu fliehen versucht, die Räuber hätten ihn aber eingeholt und zu Boden gebracht. Erst als ein Anwohner sich durch laute Hilfeschreie bemerkbar gemacht habe, seien die Täter ohne Beute geflüchtet.