Hamburg

Bei positivem Selbsttest kein offizieller Test mehr nötig

Hamburg (dpa/lno) - Hamburger mit positivem Corona-Selbsttest müssen nach Angaben der Gesundheitsbehörde ab Samstag keinen offiziellen Test mehr machen lassen. Die Eindämmungsverordnung werde entsprechend verändert, sagte ein Sprecher der Deutschen Presse-Agentur kurz vor der offiziellen Veröffentlichung der Änderung am Freitag. Unverändert werde dann gelten, dass man sich nach einem positiven Corona-Test - auch bei einem Selbsttest - ohne weitere Anordnung für fünf Tage isolieren muss. Wer den Befund aus medizinischen Gründen bestätigen lassen will, von einer Entschädigung auf Grundlage des Infektionsschutzgesetzes Gebrauch machen oder im Nachgang einen Genesenenausweis erhalten möchte, kann laut Behörde gemäß Testverordnung bei Bedarf einen PCR-Test durchführen lassen.

© dpa-infocom, dpa:221125-99-655957/2