Hamburg

Bundesaußenminister Maas glaubt an HSV-Aufstieg

Hamburg (dpa) - Bundesaußenminister Heiko Maas glaubt trotz der jüngsten Niederlage beim Tabellenletzten Würzburger Kickers an den Bundesliga-Aufstieg des Hamburger SV. «Ich habe schon letztes Jahr an den Aufstieg geglaubt, und ich glaube auch dieses Jahr an den Aufstieg. Und wenn es nicht klappt, werde ich auch nächstes Jahr an den Aufstieg glauben», sagte HSV-Fan Maas in der neuen Folge des Podcasts «Herz.Schlag.Verein» der «Hamburger Morgenpost».

Der HSV sei immer sein Verein gewesen. «In Sachen Fußball bin ich ein ganz Konservativer nach dem Motto: ein Leben, ein Verein», sagte der 54 Jahre alte SPD-Politiker. Den Glauben an den Aufstieg macht er vor allem an Trainer Daniel Thioune fest. «Ich finde, dass der Trainer das gut macht und ziemlich cool mit der Situation umgeht», sagte er.

Als Anhänger des HSV trifft er im Bundestag nicht nur auf Gegenliebe. «Ich hatte es in den letzten Jahren als HSV-Fan nicht ganz einfach», bekannte Maas und erläuterte: «Dass man Fan eines Vereins ist, hat nichts mit einer Parteizugehörigkeit zu tun. Es gibt viele Leute aus anderen Parteien, die die gleichen Vorlieben haben. In Sachen Fußball verstehe ich mich mit vielen aus anderen Parteien und Fraktionen besser als in meiner eigenen.»

© dpa-infocom, dpa:210223-99-551568/2