Hamburg

Coach Hecking: Drei Kandidaten für vakanten Posten in Abwehr

Hamburg (dpa) - Trainer Dieter Hecking vom Fußball-Zweitligisten Hamburger SV hat offen gelassen, wen er im Hamburger Stadtderby beim FC St. Pauli (Montag, 20.30 Uhr) als Ersatz für den verletzten Rechtsverteidiger Jan Gyamerah aufbieten wird. In Khaled Narey, Jeremy Dudziak und Josha Vagnoman hat er drei Akteure, die Gyamerah (Wadenbeinbruch) vertreten könnten.

«Ich habe drei Kandidaten ins Casting geschickt und traue allen dreien zu, auf dieser Position ein gutes Spiel zu machen», sagte Hecking am Sonntag vor dem Abschlusstraining. Er werde am Montag «aus dem Bauch heraus» entscheiden, wen er aufbieten wird.

«Ich habe eine Mannschaft im Kopf, aber ich habe mich auf der einen oder anderen Position noch nicht endgültig entschieden», betonte der 55-Jährige. Auch der zuletzt verletzte Kapitän Aaron Hunt und Last-Minute-Zugang Martin Harnik seien Optionen, betonte Hecking.

Auf jeden Fall will er eine hochmotivierte Elf aufbieten, die wie beim letzten Aufeinandertreffen am Millerntor (4:0) drei Punkte holen soll. Hecking: «Vor einem Derby brauche ich niemanden wachzurütteln. Um 20.30 Uhr sollte bei allen der Wecker geklingelt haben.»