Hamburg

«For Seasons»-Konzert will Klimakrise hörbar machen

Hamburg (dpa) - Die Musiker des NDR Elbphilharmonie Orchesters unter der Leitung von Chefdirigent Alan Gilbert wollen Vivaldis «Vier Jahreszeiten» in einer bisher ungehörten Form präsentieren. Ein Algorithmus, entwickelt auf der Grundlage historischer Wetterdaten, wurde automatisiert auf die Partitur angewendet, wie das Orchester am Montag mitteilte. Unter dem Titel «For Seasons» lässt Alan Gilbert Vivaldis dramatisch veränderte Musik am Sonnabend (16. November) in der Hamburger Elbphilharmonie erklingen.

«For Seasons» wurde von Musikern des Orchesters mitinitiiert. Solo-Posaunist Simone Candotto hat das Arrangement übernommen. Der Algorithmus basiert auf wissenschaftlichen Daten von Forschungsinstituten, Umweltagenturen und Universitäten und wurde auf die Originalpartitur von Vivaldis «Vier Jahreszeiten» übertragen. «"For Seasons" zeigen eindringlich die Folgen des Klimawandels und geben der aktuellen, brisanten Debatte eine emotionale Dimension», sagte Chefdirigent Alan Gilbert. Das Konzert ist auch im Live-Stream zu verfolgen.