Hamburg

Goldener Oktober im Norden erstmal nicht in Sicht

Hamburg (dpa) - Der goldene Oktober lässt sich im Norden vorerst nicht mehr blicken. Das Wetter bleibt am Mittwoch unbeständig, wie eine Sprecherin des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Morgen sagte. Zeitweise sei immer wieder mit Schauern und Wind zu rechnen. Insbesondere an der Nordseeküste könne es auch starke bis stürmische Böen geben. Am Mittwochnachmittag seien zum Teil auch kurze Gewitter möglich. Nur die Temperaturen würden mit etwa 15 Grad langsam milder werden.

Auch in den kommenden Tagen ist nach Angaben der Sprecherin mit wechselhaftem Wetter zu rechnen. «Das fühlt sich schon ordentlich nach Herbst an», sagte sie. Vor allem am Freitag erwartete sie viel Wind und Regen.